Übersicht nach Datum
x

Donnerstag 13.11.2014 | 19:00 - 22:00 im Rahmen des PolDo
Peter-Weiss-Haus in der Doberaner Str. 21

Commonssyndikalismus

eine nichtkapitalistische, selbstorganisierte (Re)Produktionsweise

Der Commonssyndikalismus ist eine realisierbare Idee, wie eine Gesellschaft aussehen könnte. Produziert wird hier, um Bedürfnisse zu befriedigen, wobei die Bedürfnisse aller gleichermaßen ernst genommen werden. Die Produktion erfolgt in kooperativ organisierten Betrieben. Alle Betriebe aus einer bestimmten Branche und einer bestimmten Region gehören einem Syndikat an. Die für die typischen Bedürfnisse der meisten Menschen nötigen Güter werden selbstorganisiert per umfassender Quasi-Flatrate zugänglich gemacht.
Hintergrund: http://keimform.de/2014/dank-produktivkraftentwicklung-zur-neuen-gesellschaft/
C. Siefkes ist Koautor des Gemeinschaftsblogs keimform.de zum emanzipatorischen Potenzial von Freier Software und anderen Formen commonsbasierter Peer-Produktion. Seine Veröffentlichungen ist u.a.: "Beitragen statt tauschen" (Neu-Ulm 2008)

Referent_in: Siefkes, Christian

Veranstalter: Soziale Bildung e.V.

Der Rostocker Verein Soziale Bildung e.V. existiert seit 2001. Der Verein möchte gesellschaftspolitische Bildungsprozesse fördern, gestalten und zivilgesellschaftliche Strukturen in M-V stärken. Christian Siefkes ist Softwareentwickler und Autor aus Berlin.