Übersicht nach Datum
x

Samstag 08.11.2014 - 08.11.2014 | 10:00-15:00
Inititiativenbüro Lange Straße 60

Landkonflikte auf den Philippinen – Ein Planspiel

Was Menschenrechte mit Landverteilung zu tun haben

Der Verein IPON e.V. betreibt seit 8 Jahren ein
Menschenrechtsbeobachtungsprojekt auf den Philippinen. Die lokalen Menschenrechtsverteidiger_innen, welche IPON bei ihrem friedlichen Engagement begleitet, erfahren verschiedenste Formen von Menschenrechtsverletzungen (Kriminalisierung, Verschwindenlassen,
Folter, Mord). Oft geht es ihnen um Land.

Der Ressourcenreichtum der Philippinen ist eine wesentliche
Ursache der besorgniserregenden politischen Gewalt im
Landverteilungskonflikt. Welche komplexen Hintergründe und historisch gewachsenen Machtstrukturen sich dahinter verbergen, soll beim Planspiel nachvollzogen werden. Ebenso die sich daraus ergebenden Handlungsoptionen für Menschenrechtsverteidiger_innen.

Referent_in: Lisa Biewers, Brigitte Eiselt

Veranstalter: BÖE. e.V.

Der Verein Bildung, Ökologie, Erleben betreibt das Segelschiff Lovis. Es bietet eine Plattform für ökologisches und sozialkritisches Engagement. Seit 15 Jahren segeln Schulklassen, Jugendgruppen und Erwachsene mit der Lovis. Sie machen Seminare und Kampagnen, lernen Segeln und die Ostse kennen.

Kooperationspartner: IPON e.V.